Schmickler Performance mit Vorfreude auf das 24h-Rennen vom Nürburgring

19.06.2019

Ein Porsche 981 GT3 auf dem Leistungsprüfstand bei Schmickler Performance

Die legendäre Nürburgring-Nordschleife lädt vom 20.-23. Juni zum Langstreckensport der Extraklasse ein.

Zum Mega-Event auf der längsten Rennstrecke der Welt werden wieder mehr als 200.000 Zuschauer erwartet, die über 160 Teams zweimal um die Uhr die legendäre Rennstrecke im Höllentempo durchfahren sehen werden. Als besonderer Eyecatcher steht auch dieses Jahr das RAVENOL Riesenrad mitten im Fahrerlager. Das Fahrgeschäft mit fast 40 Meter Höhe bietet den Motorsportfans einen spektakulären Blick von oben, sowohl auf das Renngeschehen als auch auf die idyllische Landschaft der Eifel.

Die Teams erwarten das Motorsport Highlight natürlich mit Hochspannung und Vorfreude, denn die Vorbereitungen auf das legendäre 24h-Rennen sind schon längst im vollen Gange.

Zu einem der routinierteren Teams des Teilnehmerfelds gehört sicherlich RAVENOLs Partner Schmickler Performance, das dieses Jahr mit mehreren Porsche Cayman GT4 CS an den Start gehen wird. Das Rennteam rund um Kfz.-Meister Markus Schmickler ist seit 2003 erfolgreich im Motorsport aktiv. Auf der Basis eines seit über 60 Jahren bestehenden KFZ-Meisterbetriebs konnte Schmickler Performance umfangreiche Erfahrungen in allen Bereichen des Umgangs mit Rennwagen und sportlichen Straßenfahrzeugen sammeln, und bietet die Betreuung sowie Service für Straßen- und Rennfahrzeuge an. Die in den Meisterschaften eingesetzten Fahrzeuge werden mit dem technischen Support von RAVENOL komplett im eigenen Unternehmen aufgebaut und weiterentwickelt. Besondere Erfahrungen konnte Schmickler Performance dabei rund um BMW und Porsche sammeln, angefangen von seriennahen Rennautos bis hin zum reinrassigen Rennwagenbau auf höchstem Niveau. Auf dem eigenen Leistungsprüfstand wird die Fahrzeugperformance ausgelesen und kontrolliert. So auch beim Cayman GT4 CS, der mit seinem 6-Zyl.-Aluminium-Boxermotor mit 385 PS und 3,8 Liter Hubraum höchsten Belastungen beim 24-Stunden-Rennen ausgesetzt sein wird. Optimalen Motorschutz bietet dabei das zukunftsorientierte, vollsynthetische Motorenöl RAVENOL SSL SAE 0W-40 mit aktuellsten Freigaben (MB-Freigabe 229.5, Renault RN0700, Renault RN0710, Porsche A40, VW 502 00, VW 505 00, BMW Longlife-01, Lizensiert: API SN, MB-Freigabe 226.5)

RAVENOL ist technischer Partner von GT3- und GT4-Teams

Als technischer Ausrüster zahlreicher Teams ist RAVENOLs Logo auf Fahrzeugen verschiedener Klassements gut sichtbar platziert. Auf PAO-Basis (Polyalphaolefine) hergestellte RAVENOL Racing Schmierstoffe mit der neuen USVO®-Technologie kommen in Rennfahrzeugen wie dem Audi R8 LMS sowie RS3 LMS, Lamborghini Huracan GT3, Dodge Viper, BMW M6 GT3 und M4 GT4, Porsche Cayman GT4 CS oder dem Toyota GT86 zum Einsatz.

Auch der im Rahmenprogramm stattfindende Markenpokal Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup trägt über das ganze Veranstaltungswochenende die „RAVENOL Fahne“ und wird mit RAVENOL Schmierstoffen versorgt; ebenso die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring mit einem Teilnehmerfeld von 175 Startern.

Wir wünschen allen Partnern und Teams viel Erfolg und viel Spaß beim Rennen der Superlative!

Website: Schmickler Performance

Video 2018

« Zurück zu: Archiv

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung





Einverstanden