RAVENOL Newsletter 7-2015

DMV GTC mit starkem Starterfeld in Hockenheim

Am kommenden Wochenende (03./04. Juli 2015) kommt es in Hockenheim zu Rennen 7 und 8 des DMV GT und Touring Car Cup (DMV GTC). Über 30 Fahrzeuge werden am Start sein. Beim vierten Rennwochenende des DMV GTC darf man auf den Auftritt gespannt sein. Nach dem Auftakt in Hockenheim, den beiden Terminen in Oschersleben und Red Bull Ring ist man erneut zu Gast auf dem GP-Kurs im Badischen. Neben den spannenden Rennen darf man sich aber auch auf den neuen Mercedes AMG GT3 freuen. Auf einer Ausstellungsfläche wird er erstmals im Rahmen des DMV GTC in Hockenheim gezeigt.

Los geht es mit dem Freien Training am Freitagmorgen, bevor es am Nachmittag bei den Qualifying-Sitzungen Ernst wird. Dort entscheidet sich die jeweilige Startaufstellung für die beiden Rennen am Samstag, den 04. Juli 2015.

Starker Auftritt von Ulrike Krafft bei der FIA ETCC am Slovakiaring

Bei den Läufen 3 & 4 zum FIA European Touring Car Cup auf dem Slovakiaring vom 19. bis 21. Juni erzielte das RAVENOL Team SAN in der Punkteaddition beider Rennen erneut den zweiten Podestplatz in der Super 1600 Klasse. Dabei zeigte SAN-Pilotin Ulrike Krafft in ihrem Ford Fiesta 16V große Dominanz auf dem 5,922 km langen, anspruchsvollen Kurs. Zunächst fuhr sie im Qualifying die Pole Position und im ersten Lauf ihren ersten Saisonsieg heraus. Im zweiten Rennen musste sie ihre Führung wegen eines Verbremsers mit anschließendem Dreher abgeben und wurde im Ziel nur als Dritte abgewinkt. Damit fehlte ihr nur ein knapper Punkt für den obersten Platz auf dem Podium. Allerdings konnte sie sich in der zweiten Runde im engen Dreikampf mit ihren ärgsten Konkurrenten Niklas Mackschin und Gilles Bruckner die Führung schnell zurückerobern und sie bis zum Rennende mit sicherem Vorsprung ins Ziel bringen.

Schon am  Wochenende vom 26. bis 28. Juni geht es zu den nächsten beiden ETCC Läufen 5 & 6 auf der Rennstrecke Paul Ricard nach Südfrankreich.

Leclerc behauptet Führung in der FIA Formel 3 EM

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Norisring in Nürnberg, der gern auch als das „fränkische Monaco“  bezeichnet wird, im Rahmen der DTM auch die FIA Formel 3 Europameisterschaft statt;  faktisch die wichtigste Formelrennklasse des Automobil-Weltverbandes unterhalb der Formel 1.

Auf der 2300 mtr. langen Rennstrecke konnte Van Amersfoort-Pilot Charles Leclerc seine Gesamtführung behauptet und stand bei zwei von drei Rennen auf dem Podium; in Lauf Eins als Sieger. Nachdem Leclerc im zweiten Rennen den dritten Platz eingefahren hatte, verpasste der mit P4 das Podest im letzten Rennen des Wochendes zwar knapp, wurde aber auch hier mit Punkten belohnt.

Derzeit führt der Monegasse mit 239,5 Punkten vor dem Italiener Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) mit 227 Punkten und dem Schweden Felix Rosenqvist (Prema Powerteam) mit 203 Punkten die Tabelle an. Auch führt er in der „Rookie-Wertung“ für Serien-Neueinsteiger mit 345,5 Punkten deutlich vor dem Briten George Russel (217 Punkte). Sein Team (Van Amersfoort Racing) belegt derzeit Platz 2 der Teamwertung.

Weitere Infos unter:  http://www.ravenol.de/news-news.html

RAVENOL Newsletter 7-2015