Erfolgreiches Rennwochenende für RAVENOL und den Formelsport-Nachwuchs

Am Osterwochenende stellten sich bereits die ersten Erfolge für RAVENOL im Formel-Rennsport ein. Das italienische Team PREMA war in der Formel 2 mit dem Ferrari Nachwuchsfahrer Charles Leclerc auf dem Sakhir International Circuit (Bahrain) im Rahmen der Formel 1 Weltmeisterschaft erfolgreich. Der Monegasse siegte im zweiten Rennen und führt damit die Gesamttabelle an.

Auch im britischen Silverstone boten die Partner von RAVENOL eine starke Performance. Hier wurden die ersten drei Saisonläufe der FIA Formel 3 Europameisterschaft ausgetragen. Im ersten Rennen belegte PREMA-Pilot Maximilian Günther Platz 3  (Rennen 2 und Rennen 3 jeweils Platz 4). Sein Teamkollege Callum Ilott (GBR) führ in Rennen 2 auf P2 und siegte in Rennen 3 und Team Motopark-Pilot Joel Eriksson (SWE) bot mit den Plätzen 4, 1 und 2 die beste Leistung unter den RAVENOL-Partnern. Rookie Mick Schumacher (PREMA) belegte die Plätze 8, 6 und 18 und belegt damit Platz 2 der Rookie-Gesamtwertung. Derzeit Gesamtführender in Joel Eriksson.

In Silverstone wurde erstmalig auf allen Wettbewerbsfahrzeugen das neu entwickelte RAVENOL F3 Gear premium erfolgreich eingesetzt.

Link: FIA Formel 3 Europameisterschaft

Link: Team PREMA

Erfolgreiches Rennwochenende für RAVENOL und den Formelsport-Nachwuchs