RAVENOL Group: Ravensberger Schmierstoffvertrieb GmbH seit 1946 und Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH seit 2013
RAVENOL Group: Ravensberger Schmierstoffvertrieb GmbH seit 1946 und Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH seit 2013

RAVENOL Break-In Oil SAE 30

Kategorie: Sonstiges Motorenöl
Artikelnummer: 1114105
Viskosität: 30
Spezifikation: SAE 30
Öltyp: Mineralisch
Einsatzgebiet: PKW, Oldtimer

RAVENOL Break-In Oil SAE 30 ist ein mineralisches Einlauföl für die Erstbefüllung und das Einfahren von instandgesetzten oder revidierten Motoren.

RAVENOL Break-In Oil SAE 30 verzichtet auf den Einsatz von reibwertverbessernden Additiven (Friction Modifier), um die Einlaufp hase bei instandgesetzten und modifizierten Motoren erheblich zu verkürzen. Ein rasches Setzen der Kolbenringe wird erreicht.

Durch seinen hohen Anteil an 2,5 % ZDDP (Zinkdithiophosphat), (dies entspricht ca. 2.500 ppm Zink) wird RAVENOL Break-In Oil SAE 30 besonders für das Einfahren von klassischen V8-Motoren mit flachen Stößeln empfohlen.

Anwendungshinweise

RAVENOL Break-In Oil SAE 30 dient als klassisches Einlauföl und darf daher nur über eine kurze Zeit im Motor verbleiben (max. 1000 km). Der besonders hohe Anteil an verschleißhemmenden Additiven bietet extra Schutz in der kritischen Einlaufphase instandgesetzter Motoren.

Bitte beachten Sie bei der Einlaufphase die Vorgaben Ihres Motoreninstandsetzers. Hohe Motorlasten und Drehzahlen sind zu vermeiden.

RAVENOL Break-In Oil SAE 30 ist nicht für Fahrzeuge mit Katalysator geeignet.

Eigenschaften

  • Einen hohen ZDDP-Anteil
  • Enthält keinen Friction Modifier
  • Schnellstmögliches Einfahren des Motors

Technische Produktdaten

EigenschaftenEinheitDatenPrüfung nach
Dichte bei 20 °Ckg/m³881,0EN ISO 12185
Aussehen/FarberotVISUELL
Viskosität bei 100 °Cmm²/s11,0DIN 51562-1
Viskosität bei 40 °Cmm²/s90,6DIN 51562-1
Viskositätsindex VI106DIN ISO 2909
Pourpoint°C-27DIN ISO 3016
Flammpunkt°C248DIN EN ISO 2592
Sulfatasche%wt.0,9DIN 51575

Alle angegebenen Daten sind ca. Werte und unterliegen handelsüblichen Schwankungen.

08.12.22 22:45
PDF herunterladen
Diese Website verwendet nur notwendige Cookies, die für den korrekten Betrieb des Programms erforderlich sind.