Der neue Ford GT Turbo Evo im Starterfeld der STT

  • STT – drei Buchstaben für spannenden und attraktiven Motorsport
  • Ford GT Turbo Evo – der neue Superrennwagen
  • Saison-Entscheidung in der Eifel

Auf geht´s zum letzten Rennen der Saison zu RAVENOLs Partner-Rennstrecke, dem legendären Nürburgring. Für Thorsten Klimmer (#169) gilt es, seine weiße Weste bis zur Saison-Zielflagge zu behalten, denn der Porsche 991 GT3 Cup-Pilot glänzt vor den letzten beiden Läufen mit einer maximalen Punkteausbeute und ist momentan der heißeste Kandidat auf den Gesamtsieg.

Seit 1986 ist die Spezial-Tourenwagen-Trophy (kurz: STT) fester Bestandteil in der deutschen Motorsport-Szene. Was damals zunächst noch belächelt wurde, entwickelte sich zu einer der spektakulärsten Rennserien in Deutschland. Bald brachte man die noch junge Serie mit leistungsstarken Fahrzeugen und ausladendem Flügelwerk sowie tollem Sound in Verbindung. Immer mehr schauten Profis in der Serie vorbei, um sich mit den ambitionierten Amateuren zu messen. In der Saison 2019 waren in der STT Fahrzeuge wie Porsche 997 GT3 R, Ferrari 458 GT3, Mercedes AMG SLS GT3, Nissan GT-R GT3, Pumaxs RT, VW Golf GTI Cup, Seat Leon TCR, Opel Astra OPC, Chevrolet Corvette Z06 GT3R uvm. im Starterfeld vertreten. Auch bekannte Namen wie Kurt Thiim, Roland Asch, Harald Grohs, Olaf Manthey oder Jürgen Alzen schauen immer wieder gerne vorbei.

Ford GT Turbo Evo
Ford GT Turbo Evo

Letzterer, Jürgen Alzen, hat ein besonderes Projekt in den letzten Monaten auf die Beine gestellt: Zur aktuellen STT-Saison entwickelte der Langstrecken-Experte den Ford GT Turbo Evo, der am Hockenheimring wie geplant seine Rennpremiere feiern durfte.

Angetrieben wird der Ford GT Turbo Evo von einem Roush Yates V8 Bi-Turbo-Motor mit 4,4 Liter Hubraum und zwei Turboladern. Mit satten 700+ PS werden die 1225 Kilogramm Gewicht mächtig nach vorne gedrückt. Eine sichere Schmierschicht im V8-Motor wird dabei über das Racing Motorenöl RAVENOL RFS SAE 15W-50 mit spezieller Wolfram-Additivierung realisiert. Für das sechs-gängige X-Track Grand-Getriebe Typ 386 wird das RAVENOL Getriebeoel LS SAE 75W-90 empfohlen, das speziell für den Einsatz in Ausgleichsgetrieben mit begrenztem Schlupf (Limited Slip) entwickelt wurde. Die thermisch sehr hoch belastbare Hochleistungsbremsflüssigkeit RAVENOL Racing Brake Fluid R325+ sorgt für Zuverlässigkeit bei der Bremswirkung auch bei übermäßig heißen Temperaturen, da der Trockensiedepunkt jenseits der 325-Grad-Marke (Celsius) anzusiedeln ist.

RAVENOL ist seit 2016 offizieller Schmierstoffpartner der Rennserie und stellt allen teilnehmenden Fahrzeugen optimale Schmierstoffe für alle Anwendungsbereiche bereit.

Video

Mehr Bilder

STT - Spezial-Tourenwagen-Trophy