Ein emotionaler Moment: Racing Point und RAVENOL mit dem 1. Sieg in der Formel 1

Sergio Perez und Lance Stroll stehen am Ende des vorletzten Rennens der 2020er Formel-1-Saison auf P1 und P3. 

Sergio Perez auf P1

Es sollte sein Tag werden: Der mexikanische Racing Point-Pilot Sergio Perez gewinnt beim Großen Preis von Sakhir sein erstes Formel-1-Rennen. Nach einem verunglückten Start, bei dem er nach einem Zwischenfall mit Charles Leclerc auf den letzten Platz durchgereicht worden ist, folgte eine fulminante Aufholjagd: ein Überholmanöver folgte dem anderen. Schließlich schnappte er sich den Teamkollegen Lance Stroll und dann Esteban Ocon im Renault. Die Boxenpannen bei Mercedes katapultierten den Mexikaner an die Spitze des Fahrerfelds. Anschließend folgten die Zielflagge und ein emotionaler Ausbruch. Glückwunsch zum ersten F1- Sieg, „Checo“!

Emotionen pur …

Auch der zweite Racing-Pilot krönte eine starke Leistung mit P3. Als Team holt Racing Point mit den beiden Podiumsplatzierungen (P1 + P3) insgesamt 40 WM- Punkte und reiht sich in der Konstrukteurswertung auf dem dritten Platz ein – vor McLaren, Renault und Ferrari. 
RAVENOL ist „Official Lubricant Partner“ des Teams, das Schmierstoffe direkt aus dem RAVENOL Werk in Deutschland an das Silverstone-Hauptquartier geliefert bekommt.

P1 und P3 beim Großen Preis von Sakhir