Legendärer Macau GP nicht ohne RAVENOL

Jahr für Jahr werden am Stadtkurs in Macau neue Legenden geboren und die verrücktesten Geschichten geschrieben.

Der Audi R8 vom Phoenix Racing Team

Die Weltöffentlichkeit richtet diese Woche (14.-17. November) den Blick auf eines der spektakulärsten Rennsport-Ereignisse des Jahres, den Grand Prix von Macau. Zu sehen bekommt man verschiedene Wettbewerbe, darunter den FIA GT- und FIA F3 Weltcup, die FIA WTCR, den Motorrad Grand Prix uvm.

Bereits zum 66. Mal wird der prestigeträchtige Macau Grand Prix ausgetragen. In der unweit von Hongkong gelegenen Sonderverwaltungszone Chinas versammeln sich Sportler und Prominenz zum Jahresabschluss der Motorsport-Welt. Der als eine der gefährlichsten Rennstrecken der Welt bekannte Guia Circuit bietet neben seinen 24 Kurven, auf 6,12 Kilometer Länge verteilt, auch Passagen mit teilweise nur sieben Meter Breite, von der einen Leitplanke zur anderen; aber auch kilometerlange Geraden und bergige Abschnitte schmücken diesen Stadtparcour.

Audi R8 von Phoenix Racing im RAVENOL Kleid

Phoenix Racing startet mit einem Audi R8 LMS GT3: Den ersten Auftritt in der chinesischen Sonderverwaltungszone absolvierte die Truppe aus Meuspath vor 20 Jahren – 1999. Im Gründungsjahr des Rennstalls bejubelte die Mannschaft sogleich einen riesigen Erfolg: Michael Bartels sicherte im Audi A4 quattro den Sieg in den Straßenschluchten von Macau. 2019 greift Christopher Haase ins Steuer des Phoenix Racing Audi R8 LMS GT3. Gemeinsam mit dem 33-Jährigen konnte die Mannschaft schon einige Triumphe bejubeln: unter anderem den Titel in der FIA GT3 Europameisterschaft 2009 und den Sieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring 2012. Auch im ADAC GT Masters und in der VLN war Haase bereits für die Meuspather unterwegs. In Macau soll die Erfolgsgeschichte nun weitergeschrieben werden.

Der Bolide von David Schumacher

Im F3-Starterfeld findet man auch den wohl prominentesten Namen der Rennsport-Welt: SCHUMACHER – Diesmal David Schumacher. Der Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, der übrigens im Jahr 1995 den Macau GP gewonnen hat, fährt für das Sauber Junior Team an der Seite von Callum Ilott (GBR) und Enzo Fittipaldi (ITA).

Prema Powerteam

Dauergast beim Macau GP ist RAVENOL´s Partner Team Prema (SJM Theodore Racing) mit drei Fahrern: Marcus Armstrong (NZL), Robert Shvartzman (RUS) und Frederik Vesti (DNK). RAVENOL begleitet das amtierende Meisterteam der FIA Formula 3 Chamionship und der FIA Formula Regional European Championship seit mehreren Jahren und unterstützt es serienübergreifend mit Renn-Ölen der höchsten Qualitätsstufe. Premas Erfolge vergangener Zeit, vor allem aber deren Beständigkeit und Häufigkeit, resultieren nicht nur aus dem Einsatz von Spitzentechnologien in den Monoposti, sondern auch, aus dem stetigen Drang immer besser zu werden. RAVENOL folgt diesem Grundsatz auf ganzer Spur und sorgt mit der Bereitstellung von Schmierstoffen mit der USVO®-Technologie für höhere Wettbewerbsfähigkeit im Rennsport.

Der deutsche Schmierstoff-Spezialist begleitet auch dieses Jahr in Macau die Teams in verschiedenen Renn-Kategorien technisch. Zu sehen sein wird das Renngeschehen unter anderem im Livestream auf der Website der FIA.

Livestream | Prema Powerteam | Phoenix Racing | David Schumacher