12 Punkte für Hilmer Motorsport bei der GP2 in Silverstone

Das Team von Hilmer Motorsport erlebte ein erfolgreiches Rennwochenende der GP2 im „Home of British Motor Racing“. Insgesamt 12 Punkte konnte die Mannschaft von Teamchef Franz Hilmer mit nach Hause nehmen und startete wie schon am Red Bull Ring von Reihe eins im Sprintrennen am Sonntag in Silverstone. Beim Großen Preis von Großbritannien durften mit Nick Yelloly (#24) und Jon Lancaster (#25) gleich zwei Briten die Farben des Teams aus Niederwinkling vertreten. Lancaster, der bereits in 2013 und 2014 für Hilmer Motorsport in der GP2 unterwegs war, kehrte für sein Heimrennen in Silverstone zurück zum Team. Leider begann sein Wochenende nicht sehr erfreulich, als Lancaster im Training ein Motorschaden ereilte. Der Motor an seinem Boliden musste kurz vor dem Qualifying gewechselt werden. Obwohl das Team sehr hart arbeitete, um das Auto noch rechtzeitig für das Zeittraining auf die Strecke zu schicken, war die Zeit einfach zu knapp und so musste Lancaster das Qualifying auslassen. Die Rennleitung hat ihm dennoch erlaubt, an den Rennen teilzunehmen. Der Rennfahrer aus Leeds zeigte eine starke Aufholjagd am Samstag und konnte zehn Plätze gut machen. Am Sonntag überquerte er als 17. die Ziellinie.

Sein Teamkollege Nick Yelloly ließ das ganze Wochenende hinweg sein Talent aufblitzen und konnte zeigen, welches beeindruckende Potenzial in Fahrer und Team stecken. Das Training schloss er als Vierter ab und er zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Auto. Im Qualifying steckte er unglücklicherweise im Verkehr fest und hatte keine freie Runde. Von Stratplatz elf ging der GP2-Rookie aus Solihull ins Rennen und konnte problemlos die Zeiten der DAMS und ART Autos mitgehen. Yelloly überquerte als Achter die Ziellinie, doch durch eine nachträgliche Strafe für den vor ihm liegenden Arthur Pic wurde Yelloly als Siebter gewertet und wurde mit sechs Meisterschaftspunkten belohnt. Dies bedeutete aufgrund der umgekehrten Startreihenfolge der Top 8 des Hauptrennens dass Yelloly zum zweiten Mal in Folge von der ersten Startreihe ins Sprintrennen am Sonntag ging. Bereits am Red Bull Ring ging Yelloly von der Pole Position ins Rennen. Ins Sprintrennen in Silverstone startete er vom zweiten Platz. Leider hatte Yelloly wie schon in Österreich keinen guten Start und fiel bis auf den sechsten Rang zurück. Bis zur letzten Runde kämpfte Yelloly mit seinen Konkurrenten um die Positionen und durch spektakuläre Überholmanöver sicherte er sich den fünften Platz und damit weitere sechs Punkte in der Meisterschaft.

Das Team von Hilmer Motorsport befindet sich weiter im Aufwärtstrend und das vergangene Rennwochenende in Silverstone hat gezeigt, dass die Mannschaft ein ernstzunehmender Gegner im Kampf um das Podium ist und sich auf einem Level mit den Meisterschaftsführenden befindet. Der sechste Lauf der GP2 Serie findet vom 24.-26 Juli im ungarischen Budapest statt, bei dem Hilmer Motorsport wieder vorne mitfahren möchte.

12 Punkte für Hilmer Motorsport bei der GP2 in Silverstone