Erster Sieg für Markus Pommer in der FIA Formel 3 Europameisterschaft

Für Markus Pommer war das niederländische Zandvoort eine Reise wert: Am Samstag eroberte er auf der 4,307 Kilometer langen, ehemaligen Formel-1-Strecke seinen ersten Podestplatz in der FIA Formel-3-Europameisterschaft, einen Tag später feierte er seinen ersten Sieg.
Damit sorgte er auch für den ersten Triumph seines Teams Motopark in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Hinter dem Deutschen sahen Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) und Felix Rosenqvist (Prema Powerteam) die Zielflagge. Da der als Tabellenführer ins Rennen gegangene Charles Leclerc (Van Amersfoort Racing) nicht über den zehnten Platz hinauskam, übernahm Giovinazzi Rang eins in der Fahrerwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft.
Den Grundstein zu seinem Erfolg legte Markus Pommer am Start, als er den von der Pole-Position kommenden Antonio Giovinazzi auf dem Weg zur ersten Kurve ausbeschleunigte und die Spitze übernahm. Im dritten Umlauf drehte sich Matt Solomon (Double R Racing) ins Kiesbett und blieb dort stecken. Um sein Fahrzeug zu bergen, schickte die Rennleitung das Safety Car auf die Strecke. Keine zwei Runden nach dem Restart sorgte ein Unfall von Mikkel Jensen (kfzteile24 Mücke Motorsport) für einen erneuten Einsatz des Führungsfahrzeugs.
Der Restart erfolgte in Runde elf, aber auch dieses Mal kamen die Youngster der FIA Formel-3-Europameisterschaft nicht weit. Gustavo Menezes (Jagonya Ayam with Carlin) und Nicolas Pohler (Double R Racing) kollidierten, was die dritte Safety-Car-Periode hervorrief. Nach Restart Nummer drei waren noch drei Runden zu fahren, die Markus Pommer sicher absolvierte und seinen ersten Sieg in der FIA Formel-3-Europameisterschaft bejubelte.
Hinter Pommer freute sich Antonio Giovinazzi über den zweiten Platz vor Felix Rosenqvist. Jake Dennis (Prema Powerteam), der beste Rookie Lance Stroll (Prema Powerteam), George Russell (Carlin), Sérgio Sette Câmara (Motopark), Alexander Albon (Signature), Santino Ferrucci (kfzteile24 Mücke Motorsport) und Charles Leclerc (Van Amersfoort Racing) komplettierten die Top Ten.
 

Erster Sieg für Markus Pommer in der FIA Formel 3 Europameisterschaft