NEUE FREIGABEN API SP UND ILSAC GF-6A/6B

Ab 01.05.2020 können wir Ihnen unsere nachfolgenden Produkte mit den ganz neuen Lizenzen der API anbieten:


Diese RAVENOL Produkte haben ein Update auf die neuesten Spezifikationen der API (American Petroleum Institute) erhalten. Damit beweist RAVENOL wieder einmal seinen technischen Vorsprung bei der Entwicklung von neuen und zukunftsfähigen Motorenölen.

INFORMATIONEN ZU DEN SPEZIFIKATIONEN API SP/ ILSAC GF-6A/B: 

Zum 01.05.2020 führt das American Petroleum Institute (API) nach langer Vorbereitungszeit die neuen Spezifikationen API SP und ILSAC GF-6A/B ein.

Woran erkennt man die neuen Öle?
API SP/ ILSAC GF-6B am „Donut“ und „Shield“ für 0W-16 Öle 
API SP/ ILSAC GF 6A am „Donut“ und „Starbust“ für XW-20 und XW-30 Öle (rückwärtskompatibel für ältere Kategorien wie GF-5)

Warum wurde die Spezifikation eingeführt?
Diese neuen Spezifikationen lösen den Zwischenschritt mit API SN Plus ab, der kurzfristig eingeführt wurde, um schneller Öle anzubieten, die gegen Probleme mit LSPI (LowSpeedPreIgnition=vorzeitige Kraftstoffentzündung bei niedrigen Temperaturen) gewappnet sind, bis die neue API SP zur Verfügung stand. Daher sind auch alle API SP (RC) Produkte gleichzeitig API SN Plus (RC) fähig. Die Entwicklung und die Motorentestphase bis zu dieser Spezifikation hat ca. 7 Jahre gedauert. Als Ergebnis gibt es nun drei ganz neue und vier überarbeitete Motorentests. Alte Tests standen wegen fehlender Ersatzteile, oder aufgrund gestiegener Anforderungen an die Öle nicht mehr zur Verfügung und mussten ersetzt oder überarbeitet werden. Die Tests im Einzelnen:

Der Vergleich in der Grafik zeigt, dass die Anforderungen im Vergleich API SP mit der API SN Plus ähnlich geblieben sind, jedoch in vielen Bereichen noch einmal durch die neu entwickelten Motorentests verschärft wurden. Wenn man jedoch die API SP mit der API SN vergleicht ist der besondere Fokus auf die Verhinderung der vorzeitigen Kraftstoffentzündung (Test Seq IX) erkennbar, der zuvor nicht getestet wurde:

Was ist LSPI?
Moderne „downsizing“- Motoren und große hochverdichtete Turbo Motoren (GDI) sind oft von dem Problem des vorzeitigen Entzündens des Benzin-Gasgemisches (LSPI = Low Speed Pre- Ignition) betroffen. Diese zufällig auftretende vorzeitige Entzündung in der Brennkammer des Motors, noch bevor der eigentliche Zündfunke entsteht, kann zu schweren Motorschäden im Bereich der Kolbenringstege und anderer Motorteile führen. LSPI macht sich bemerkbar durch schwere Klopfereignisse und einen sporadischen Leistungsverlust.

Wie kann LSPI verhindert werden?
Die Ursache von LSPI ist noch nicht komplett erforscht. Nach heutigem Kenntnisstand spielen die verwendeten Schmierstoffe, hier insbesondere die verwendeten Additive ebenso eine Rolle, wie der verbrannte Kraftstoff. Daher wurden die Formulierungen überprüft und überarbeitet um LSPI in Zukunft zu verhindern.

Welche RAVENOL Produkte erfüllen die neue Spezifikation API SP? 
Zum Start von API SP/ ILSAC GF-6A/B können wir zunächst die folgenden Produkte in den bereits bekannten Gebindegrößen anbieten:

RAVENOL EFE SAE 0W-16
RAVENOL DFE SAE 0W-20
RAVENOL SFE SAE 5W-20
RAVENOL DXG SAE 5W-30
RAVENOL HDX SAE 5W-30
RAVENOL TSJ SAE 10W-30

Die Anzahl der Produkte, die die Anforderung von API SP erfüllen wird in Zukunft stetig erweitert.